Kommentiris: Mein Sommer im Freibad

Die Freibadsaison ist bald vorbei - Zeit für ein nostalgisches Resümee.

Ich liege in meinem Haus- und Hoffreibad, gut eingecremt mit LSF 30 versteht sich, im Halbschatten, die Wolken ziehen am Firmament vorüber – als neben mir plötzlich brachial eine Stimme lospoltert: „Also ich mach mir am liebsten Leberkäs, und dann tu ich Ketchup drauf. Oder süßen Senf.“ Von gegenüber schallt es zurück: „Ja, ich auch. Oder normalen Senf.“ Die beiden Männer gehören offensichtlich zusammen, was sie aber nicht davon abhält, sich über mein Handtuch hinweg anzubrüllen. Ich überlege schon ob ich mich beschweren soll, doch da beginnt eine spannende Erzählung über Ex-Freundin Nicole, die plötzlich beim Leberkäsmann vor der Tür stand und ja angeblich nur schnell aufs Klo gehen wollte. Die beiden Mamis neben mir schalten ihre Handys auf laut und lassen Musik laufen. Ich lausche dem Soundtrack zu „Ich hab ihr gesagt, geh halt zum Burger King aufs Klo“ und finde langsam Gefallen an dem Brüllgespräch. Ich blicke um mich und scanne aufmerksam meine Umgebung: Da gibt es die Familien mit Kindern – von denen immer mindestens eins weint – mit viel zu vielen Tupperdosen voller Paprikaschnitze und Hanuta; die Halbstarken, die sich gegenseitig auf dem Sprungturm beeindrucken wollen; den einsamen Philosoph, der im Schatten eines Baums versonnen ein dickes Buch liest, den jungen Hipster, der mehr schlecht als recht seine Yoga-Übungen vollführt, die Mädchenrunde, die laut lachend im Becken schwimmt und die Wasserwachtler, die beisammen stehen und sich rauchend über die Beckenrandspringer aufregen. Ich esse gemütlich meine Pommes rotweiß und werde nostalgisch. Im Freibad scheint die Zeit stehen geblieben zu sein, denn irgendwie ist alles noch genau so wie damals in den Neunzigern, als ich klein war. Na gut, ich trinke gerade ein spätnachmittägliches Bier zu meinen Pommes und kein Spezi, aber sonst ... „Tja, und da hat Diana dann ziemlich blöd geschaut.“ Oh nein, wer ist Diana und was ist mit Nicole passiert? Konnte sie jetzt aufs Klo gehen? Mist. Jetzt werde ich es nie erfahren ...