Octavian - Der Singer/Songwriter versucht es solo

Der ehemalige Gitarrist von Popsänger Wincent Weiss versucht es nun solo und geht bald auf Tournee. Doch bevor er mit seiner Band durch Deutschland zieht, hat er noch Zeit für eine Saftschorle mit dem A-YOU!

Hört man seinen Namen, Octavian, denkt man zunächst einmal, es handelt sich um eine Klassikband. Doch das täuscht. Octavian Rasinariu ist ein Solokünstler aus Augsburg, der sich eher in die Kategorie Deutsch-Pop und Singer/Songwriter einordnen lässt. „Ich habe schon überlegt meinen Namen zu ändern, aber ich heiße nun mal so“, erklärt uns der junge Musiker lachend. Octavian stammt aus Temeschwar in Rumänien und nach einigen Zwischenstationen in Deutschland zog es die Familie schließlich nach Augsburg, wo seine Eltern auch heute noch leben. Der 25-Jährige wohnt momentan in Berlin und arbeitet dort an seiner eigenen Platte. Doch die Sehnsucht nach seiner schwäbischen Heimat zieht Octavian immer wieder in die Fuggerstadt zurück: „Das Großstadtleben in Berlin ist zwar aufregend, aber für mich auch anstrengend, da ist ständig was los und es fühlt sich an wie Malle vor der Haustür. Da bin ich immer wieder total froh nach Augsburg zu kommen.“ Seit er sechs ist, macht er Musik, singt und spielt Gitarre. Sein erster selbstgeschriebener Song war ein Geburtstagslied. „Das war ganz furchtbar“, aber Übung macht nun mal den Meister und heute kann sich Octavian über eine beachtliche Fanbase freuen, die ihn immer unterstützt und stetig anwächst. Bekannt wurde der Mitzwanziger vor ein paar Jahren als er als Gitarrist bei Popsänger Wincent Weiss dabei war. „Das hat total Spaß gemacht und war eine super Zeit, aber irgendwann wollte ich dann mein eigenes Ding durchziehen.“

von spongebob bis ed sheeran

Der junge Augsburger, der auch finanziell angespannte Zeiten hinter sich hat, ließ sich aber nie von dem Traum, mit seiner Musik Geld zu verdienen, abbringen, und nutzt Krisenzeiten lieber für neue Songs. „Meine Texte sind immer persönlich. Ich fühle sie und glaube deswegen sind sie überzeugend. Wenn ich es schaffe, meine Fans emotional zu berühren, dann freut mich das unglaublich. Manchmal suche ich mir Inspiration, manchmal kommt es einfach aus mir raus. Gute Texte zu schreiben ist sehr schwierig, gerade auf Deutsch.“ Auch wenn es (noch) utopisch klingt, würde Octavian gerne einmal mit Ed Sheeran auf der Bühne stehen. Bis dahin arbeitet er weiter fleißig an neuen Songs, bis es dann ab Oktober bis Dezember auf Tour geht: von München, Hamburg, Köln, Frankfurt, bis nach Basel und Berlin. Neben Konzerten und Studioarbeit – zum Beispiel für die kultigen Spongebob-CDs -  kann man den Singer/Songwriter auch für private Events und Feiern buchen. „Momentan läuft alles gut bei mir. Mehrere Songs sind schon released, wir haben ein super Musikvideo gedreht und finden hoffentlich bald eine Plattenfirma. In Zukunft würde ich gerne musikalisch noch mehr abgehen, die Leute sollen auch zu meiner Musik tanzen.“ Mehr Infos zum jungen Talent findet ihr unter www.octavianmusik.de, www.facebook.com/music.by.octavian, www.instagram.com/octavianmusik.de oder auf www.youtube.com/c/OctavianMusic.