Sweat Baby Sweat - 11 coole Tipps gegen die Heisszeit

Schwitzen, schwitzen, schwitzen – der Rekordsommer hält uns sowas von in Atem! Jetzt heißt es: Freibad, Eisessen und abends ab in den Biergarten. Da gibt es leider nur ein Problem: Wenn die Außentemperatur nahe der Körpertemperatur liegt, muss sich der Kreislauf besonders anstrengen, denn für unseren Organismus ist die Hitze eine extreme Belastung – im schlimmsten Fall erleidet man sogar einen Kollaps. Aber keine Panik, soweit muss es ja nicht kommen: Wir haben für euch 11 coole Tipps gegen die momentane Heisszeit zusammengestellt, damit jeder den Sommer entspannt genießen kann!

Tipp 1: Gut lüften

Am besten nachts oder direkt nach dem Aufstehen die Fenster aufreißen und durchlüften! Bis 8.30 Uhr ist die Luft noch schön kühl (oder zumindest kühler) und frisch. Ab 8.30 Uhr Fenster schließen und die Räume mit Jalousien oder Gardinen abdunkeln und die Sonne aussperren.

Tipp 2: Schuhe on the rocks

Lust auf einen Frische-Kick für die Füße? Einlege-Sohlen über Nacht in den Kühlschrank geben und tagsüber in die Schuhe legen. Beim Laufen geben die Sohlen Kälte ab. Oder vielleicht gleich die FlipFlops neben die Tomaten packen?

Tipp 3: Fiesta Siesta

Die Südländer machen es vor: Wer es sich erlauben kann, der sollte zwischen 12 und 15 Uhr die Füße still halten und Pause machen. Sport ist in dieser Phase absolut tabu und viel zu anstrengend für den Körper. Lieber morgens oder abends sporteln und die heißesten Stunden des Tages verschlafen.

Tipp 4: Smoothie gefällig?

Wer viel schwitzt, der verliert auch viele wertvolle Salz-, Wasser- und Mineralstoffe im Körper. Die gilt es wieder reinzuholen! Melone, Ananas und viele andere Südfrüchte haben einen besonders hohen Wasser- und Mineralienanteil und sind damit der perfekte Sommer-Snack für zwischendurch. Allgemein gilt: Fettreiche Mahlzeiten liegen schwer im Magen und belasten zusätzlich den Kreislauf. Deswegen lieber auf Salat, Obst und leichte Kost umsteigen.

Tipp 5: Trink, Trink, Trink!

Auch wenn es schwer fällt, aber Getränke sollten im Sommer nie zu kalt sein, denn: Je kälter der Drink, desto stärker gerät der Körper ins Schwitzen! Bei Temperaturen über 30 Grad, sollte man pro Tag 2 bis 3 Liter trinken. Wem Mineral- oder Leitungswasser auf Dauer zu „fad“ schmeckt, der kann auch etwas Zitronensaft oder Holundersirup reinmischen. Alkohol und Koffein sollte man in der Hitze allerdings meiden. Also ein Radler geht schon ... oder vielleicht auch zwei ...

Tipp 6: Büro-Pool

Ihr müsst bei dieser Hitze im Büro sitzen? Der Ventilator läuft auf Hochtouren? Klimaanlage oder Durchzug Fehlanzeige? Probiert es mal mit folgender Erfrischung: Einen Eimer mit EISkaltem Wasser unter den Schreibtisch packen und die Füße hinein. Das tut guuuut.

Tipp 7: Frisches aus der Flasche

In vielen Drogeriemärkten gibt es fertige Wassersprays zu kaufen. Wer Lust hat, kann sich die auch einfach selber basteln: Sprühflasche, Wasser rein, fertig. Persönlicher Tipp: Nix mit Geschmack, das klebt am Körper und riecht zu penetrant.

Tipp 8: Fächer olé

Sie sehen nicht nur schön aus, sondern bringen auch viel Frische: Fächer. Die kleinen Hitze-Helfer passen in jede noch so kleine Tasche und fallen kaum ins Gewicht. Tipp: Haut vorher anfeuchten, das bringt einen Klimaanlageneffekt. Auch ein kleiner Hand-Ventilator kann Abkühlung bringen.

Tipp 9: La, Le, Lu

Damit das Nachtlager nicht zur Schwitz-Falle wird, mal Bettwäsche aus Satin ausprobieren, der Stoff bringt einen Cool-Effekt und sieht auch noch gut aus. Schlafzimmerfenster auf und nachts ein nasses Bettlaken davor. So wird die einströmende Luft gekühlt.

Tipp 10: Mission Menthol

Der Bestandteil vieler ätherischer Öle verdunstet extrem schnell und hinterlässt ein tolles Frischegefühl. Am besten Kniekehlen, Handgelenke und Schläfen alle paar Stunden mit Menthol eintupfen.

Tipp 11: Kälteflasche

Die Wärmflasche mal eben schnell umfunktionieren: Mit kaltem Wasser füllen, für zwei Stunden in den Kühlschrank und dann zwischen die Füße legen.

Vielleicht hilft euch ja der ein oder andere Punkt, die Hitze etwas erträglicher zu machen und einigermaßen gut durch den Sommer zu kommen. Ansonsten hier noch ein letzter Tipp: Sparen, Klimaanlage kaufen und den ganzen Tag zu Hause bleiben. Hilft auch.