Foto: MG RTL D / Arya Shirazi

Foto: MG RTL D / Arya Shirazi

TV-Analyse: Bachelor in Paradise - Die Ankunft

Der Startschuss für RTLs neue Kuppelsendung ist gefallen - mit dabei die Augsburgerin Saskia Atzerodt.

Ein traumhafter Sandstrand, der Ozean schimmert kristallklar in verschiedenen Blautönen, Palmen und Orchideen säumen den Weg zum Luxusresort - an der Pforte zum Paradies heißt es aber erstmal Stopp! Bachelor in Paradise-Moderator und RTL-Türsteher Florian Ambrosius, schick in Hemd und weißer Hose, begrüßt den Zuschauer mit einem herzlichen „Welcome to Koh Samui" während im Hintergrund eine Phil Collins Version zu „Another Day in Paradise“ läuft. Die einzelnen Bachelor/ettes müssen einige Fragen  - Wie geht`s dir? Was erwartest du von Bachelor in Paradise? – beantworten, bevor der Eintritt ins Luxusetablissement gewährt wird. Als erster betritt Domenico, der sein Herz auf der Zunge trägt, die Junggesellenbühne und durchstreift mit sich selbst ins Gespräch vertieft, das noch verwaiste Resort. Der feurige Italiener liebt die Frauen weil sie sehr wichtig für die Gesellschaft sind – wer soll denn sonst die Kinder gebären? Nach und nach füllt sich der schicke Robinson Club mit enthusiastischen Singles, die frenetisch staunend – „Bo ey, das ist unnormal geil hier! Now we talking…“– am Pool und den Luxuszimmern entlang flanieren. Zwischendrin erfahren wir einiges über die Teilnehmer: Evelyn zum Beispiel steht auf Männer, denn sie ist ja nicht lesbisch. Olli hat damals beim Bachelor vielleicht eine falsche Entscheidung getroffen und Carina schaut halt mal was passiert - `Alles kann, nichts muss` lautet ihre Devise. Domenico findet Caro zwar wirklich tiefgründig, folgt aber lieber seiner Traumfrau Evelyn auf Schritt und Tritt und versucht die anderen Männer mit bösen Blicken von ihr fern zu halten. Nun treffen Ex-Bachelor Olli und die damals verschmähte Caro aufeinander. Ohoh, ob das gut geht? Ja, irgendwie schon, er gibt ihr am Ende der Folge eine Rose. Kennenlernen will er die anderen Mädels aber auch noch, wär ja unfair, wenn er Ihnen keine Chance gibt, oder? Sag nie niemals, würde ihm Domenico hier beipflichten. Erika macht Olli darauf aufmerksam, dass er nicht mehr „Der Bachelor“ ist, was ihn etwas zu verwirren scheint. Währenddessen flirtet Evelyn mit einem blauäugigen Typ (Christian oder Philipp) und sagt ihm, dass er so schön durchblutet ist. Zwischendurch wird dem Zuschauer immer wieder klar gemacht: „Im Paradies ist alles erlaubt …“

Rosenvergabe reloaded

Neuer Tag, neues Hemd – zumindest bei Moderator Florian. Er erklärt nun die Spielregeln: Heute Abend vergeben die Männer die Rosen, nächstes Mal die Frauen, wer keine Rose hat, muss nach Hause gehen – und im Paradies ist alles möglich nicht vergessen! Die weibliche Paradiesbevölkerung verfällt leider zusehends in ihr altes Bachelormuster: Passiv herumsitzen, warten, dass die Männer sie ansprechen, und über die anderen lästern. Bis zum Ende der Folge finden noch einige Dates statt und die Singles nähern sich körperlich einander an, noch züchtig ohne Küssen oder mehr. Johannes, der kumpelige Bayer, findet zwar alle Frauen - oder wie er sie nennt: Prinzessin - ganz nett, aber er hofft, auf eine, die ihn umhaut. Olli mag es „drallig“ und macht seinem Namen alle Ehre – also Oliver? – und Batida de Coco wünscht uns viel Spaß beim Sendung gucken. Und dann, kurz vor der Nacht der Rosen, kommt noch eine Überraschung für die Kandidaten! Aber hey, Florian hat uns alle gewarnt: Bei Bachelor in Paradise kann sich jederzeit alles ändern! Saskia Atzerodt betritt das Resort. Die Männer sind sofort hin und weg. Die Frauen eher nicht so und das gehässige Tratschen beginnt. Nichtsdestotrotz bekommt Saskia noch am selben Abend – durch einen Kniff von Bewunderer Olli - eine Rose und ist im Gegensatz zu Erika und Lina eine Runde weiter. Tja so schnell kann es vorbei sein im RTL-Paradies und wir sind gespannt, was nächste Woche auf die Teilnehmer zukommt. Die Vorschau verrät einiges: Bachelor-Urgestein Paul Janke erscheint auf der Bildfläche und mischt die Singles ordentlich auf …