Foto: MG RTL D / Constantin Ent.

Foto: MG RTL D / Constantin Ent.

Shopping Queen: Tränen bei Janel Frazée

Tag zwei bei Shopping Queen in Augsburg - heute ist Sopranisten Janel Frazée an der Reihe und schon die Vorschau verspricht viel Drama. Wir sind gespannt, wie sie das Motto: "Greife zur Schleife" umsetzt und mit welchen Kommentaren Guido Maria Kretschmer die Zuschauer bei Laune hält.

Es geht an Tag zwei genauso lustig weiter wie es an Tag eins geendet ist. Die fünf Augsburgerinnen verstehen sich einfach super und die Stimmung schwappt über. Bevor es zu Janel Frazée in die Wohnung geht, sieht man die restlichen vier Kandidatinnen in der Fuggerei und sie halten eine kleine Geschichtsstunde über die Fuggerstadt für den Rest von Deutschland. Sogar Guido ist begeistert, vor allem nachdem er erfährt, dass die Jahresmiete nur einen Euro beträgt. Bevor Vroni, Cornelia, Nikki und Sabrina zu Janel in die Wohnung gehen, sieht man, wie die Sopranistin eingerichtet ist. Ziemlich bunt und mit vielen Mustern, irgendwie typisch Amerikanisch und das mitten in Augsburg. Nach einem kurzen Schluck auf dem Sofa, wird auch schon die Shopping Begleitung von Janel enthüllt - Chris Kolonko, der natürlich den Augsburgerinnen ein Begriff ist. Der Travestiekünstler ist aber auch eine Erscheinung und schnell stimmen die beiden ein Ständchen für Guido an. Doch genug gesungen, jetzt geht es ans Einkaufen. Während sich Chris und Janel auf die Suche nach dem perfekten Outfit zum Motto: "Greife zur Schleife" machen, verkleiden sich die anderen vier, wie kleine Mädchen mit den Bühnenkostümen der Sopranistin. Chris schwirren viele Ideen für das perfekte Outfit durch den Kopf, doch anscheinend war die Auswahl der Geschäfte nicht gerade glücklich, denn sie werden nicht wirklich fündig. Erst im dritten Laden entscheiden sie sich für ein Outfit, allerdings nicht aus Überzeugung, sondern aus Zeitnot.

Dramatisches Ende

Janel Frazée scheint irgendwie das Zepter aus der Hand und lässt sich vom Zeitdruck und ihrer Shopping Begleitung Chris leiten. Sie entscheiden sich für ein Spitzenoberteil mit großer Lederschleife als Gürtel. Auch Guido Maria Kretschmer ist nicht gerade überzeugt von diesem Look: "Es tut nichts für sie, ich wünsche ihr Glück." Autsch, das hat gesessen. So langsam merkt man, dass Janel die Zügel aus der Hand gegeben hat und einfach alles über sich ergehen lässt – ob das so eine gute Idee war? 26 Minuten bleiben der Sängerin nun noch beim Frisör. Chris Kolonko kann das alles nicht mit ansehen und legt selbst Hand an die Haare der 37-Jährigen. Die Sopranistin scheint nun langsam starke Zweifel zu bekommen und schon rollen die ersten Tränen über ihr Gesicht. Drama pur, denn so verschmiert natürlich das Make-up. Während bei Janel die Tränen fließen haben die anderen Shopping Queen Kandidatinnen ihren Spaß in der Fuggerei und auf dem Laufsteg. Sie packen sogar nochmals ihre nicht wirklich vorhandenen Gesangsküste aus, bis endlich der Moment gekommen ist, an dem Janel den Laufsteg betritt. Ehrlicherweise haben wir bei dem Outfit mit mehr Kritik gerechnet, doch Vroni, Cornelia, Sabrina und Nikki scheinen nicht ganz schon streng zu sein und verteilen ordentlich Punkte. Am Ende des Tages sammelt die Blondine 32 Punkte und nun fehlen nur noch die Punkte von Star Designer Guido Maria Kretschmer. Anhand seiner Äußerungen im Bezug auf den Look, gehen wir mal davon aus, dass er nicht gerade viele verteilen wird. Janel selbst sagt dem A-YOU! gegenüber, dass es eine lustige Erfahrung war, die aber mit viel Stress verbunden war, denn die Zeit vergeht schneller als gedacht. Morgen geht es weiter mit Cornelia und wir sind gespannt, wie die Bloggerin das Motto umsetzt.