Festival-Standort: Modular verlegbar?

Für die Modular Festival Besucher ist es sonnenklar – der Standort muss bleiben. Sprich: Das Modular muss weiterhin im Wittelsbacher Park stattfinden. Zentral gelegen, mit super Anbindung und die After Partys in der Maxstraße zu Fuß erreichbar. Besser geht es nicht. Doch leider gab es während des Festivals Gemunkel, dass nächstes Jahr das Gelände des Gaskessel genutzt werden sollte. Wie soll dieser Konflikt gelöst werden?

Mit dem Modular Festival verbindet man sofort auch den Wittelsbacher Park. Er beherbergt das Jugend- und Popkulturfestival nun schon seit 2012 und ist grandioser Schauplatz für das Spektakel. Das gefällt allerdings nicht jedem. Vor allem die Lärmbelästigung durch die Konzerte und die entstandenen Umweltschäden der Rasenflächen innerhalb des Parkes scheinen Aufreger-Themen zu sein, die dafür sorgen könnten, dass das Modular Festival bald nicht mehr in der Innenstadt stattfinden darf. Da sich dafür aber auch einige einsetzen, soll es nun gemeinsam mit der Stadt Augsburg einen „Bürgertalk Modular“ geben.

Modular Festival steht nicht zur Debatte

Für OB Kurt Gribl steht eines fest: „Das Modular Festival steht nicht zur Debatte, ich unterstütze es uneingeschränkt seit 2008. Aber wir sollten mit den Bürgern sprechen, und nicht an ihnen vorbei entscheiden“. Daher soll es im September 2017 eine Dialogveranstaltung im Kongress am Park geben, bei der sowohl Befürworter einer Fortsetzung im Wittelsbacher Park wie auch Anwohner und Kritiker sich beteiligen können. Auch Bürgermeisterin Eva Weber ist es enorm wichtig, dass alle Seiten gehört werden: „Es ist mir wichtig, dass das Modular Festival kein Streitfall wird,  denn wir können stolz auf das sein, was der Stadtjugendring mit seinen vielen ehrenamtlichen Helfern auf die Beine stellt. Und wir wollen dem Stadtjugendring Planungssicherheit verschaffen“. Alle die also mitentscheiden wollen, sollten zum „Bürgertalk Modular“ gehen und für ihre Meinung kämpfen. Denn noch ist nicht entschieden, wo das Modular Festival 2018 stattfinden wird. Der genaue Termin, wann die Dialogveranstaltung durchgeführt wird, wird noch von der Stadt Augsburg bekannt gegeben.

UPDATE:

Der Termin für den Bürgertalk zum Modular Festival steht fest. Am 4. Oktober ab 19 Uhr wird die Diskussionsrunde im Foyer im Kongress am Park gemeinsam mit Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl, Kulturreferent Thomas Weitzel, Umweltreferent Reiner Erben und Ordnungsreferent Dirk Wurm stattfinden. Zwei Plätze pro Themenblock stehen immer Bürgern zur Verfügung. Der Bürgertalk soll bei der Entscheidungsfindung des zukünftigen Standortes beitragen. Wer also möchte, dass das Modular weiterhin im Wittelsbacher Park statt findet, sollte sich den 4. Oktober Zeit nehmen und an der Diskussion teilnehmen.