Home: Mut zur Farbe

Neues Jahr, neues Glück. 2017 startet und man möchte irgendwas verändern. Wenn es ausnahmsweise einmal nicht der eigene Körper ist, dann kann man sich auch auf seine Wohnung stürzen und hier für frischen Wind sorgen. Aber was ist angesagt im kommenden Jahr? An welche Farben sollte man sich ran trauen und auf welche guten alten Bekannte dürfen sich Einrichtungsliebhaber wieder freuen?

Egal ob hell oder dunkel: Grau ist die Farbe, wenn es um Einrichtung geht. Sämtliche Schattierungen, die sich in Form von Möbeln, Accessoires, Böden oder sogar der Wandfarbe zeigen. Der Industriecharme ist 2017 einfach angesagt. Da wären wir auch schon beim Stichwort: Industrial Style. Man stelle sich eine Lagerhalle vor, die trotzdem wohnlich ist. Sprich, unverputzte Betonwände und viele Metallelemente. Damit liegt man voll im Trend.

Außerdem geht der Schritt wieder mehr in Richtung Natur. Das bedeutet viel Holz und bei Stoffen und Textilien grober Strick, Leinen und Fellimitate. Das wichtigste dabei ist, dass es natürlich aussieht. Dabei sollte jedoch das Gefühl auf der Haut nicht außer Acht gelassen werden. Daher findet man auch sehr viele Samtelemente 2017. Die Natur holt man sich nicht nur mit Hilfe von Holz und natürlichen Stoffen in die eigenen vier Wände. Auch bei einem Waldspaziergang sollte man seine Augen offen halten. In eine alte Weinflasche kann man beispielsweise fantastisch getrocknete Mohnknospen stecken oder Haselnusszweige und sorgt so für die passende Deko.

Mustertapeten für alle!

Wer jetzt nicht so auf den Industriecharme daheim steht, der kann etwas mutiger sein und sich beim folgenden Trend beteiligen: Statement-Tapeten. Große Prints und geometrische oder natürliche Prints, wie Blätter oder Blumen, stehen dabei im Mittelpunkt. Wer sich jedoch zu diesem Akzent an der Wand entscheidet, der sollte sich bei der restlichen Einrichtung etwas zurückhalten mit Formen und Farben. Sonst ist die Gefahr eines optischen Overkills ziemlich schnell gegeben. Wer lieber auf Farbe setzt, der sollte neben grau auch Denim-Blau-Töne, die gern etwas kräftiger ausfallen können, und dunkelgrün im Auge behalten.

Wer jetzt nicht wirklich Lust hat, seine komplette Wohnung neu einzurichten, nur weil er mit dem Trend gehen möchte, der hat ziemlich Glück. Denn auch wahnsinnig angesagt ist ein Stilmix. Hier sind der Fantasie keinen Grenzen gesetzt. Wildes Durchmischen von unterschiedlichen Stilen und sich so überall die Rosinen rauspicken und seinen ganz individuellen Stil erschaffen – Gibt es etwas Besseres?