Foto: MG RTL D

Foto: MG RTL D

TV-Analyse: Der Bachelor und die Rose des Schicksals (Kommentar)

Von anfänglich 24 Frauen kämpfen jetzt noch fünf um Daniels Herz. Er trifft nun ihre Eltern und pickt sich dann drei Herzensdamen raus, die ihn zu Dreamdates auf der ganzen Welt begleiten dürfen. Für wen wird sich der Bachelor entscheiden? Und wird sie seine Rose überhaupt annehmen?

Der Bachelor ist noch geschockt von letzter Woche: Maxime ging freiwillig und Samira wollte seine Rose nicht haben. Was ist da los? Roxana, die die Sendung nun vom Bildschirm aus verfolgt, kann die Reaktion verstehen: "Die Sprüche von Daniel wiederholen sich ständig. Dass Maxime freiwillig gegangen ist, fand ich gut. Sie hat die richtige Entscheidung getroffen. Ich hätte auch so gehandelt." Daniel bekommt jetzt Muffensausen und möchte die Ladys nochmal eingehend prüfen. Bei einem intensiven Klärungsgespräch auf der texanischen Terrasse verdeutlicht er den Twens: "Es geht um mein Herz, das ist eine ernste Sache!" Die Mädchen nicken. Nach Wochen des Wartens darf nun endlich auch Janine Christin mal auf ein Einzeldate mit Daniel, da ihm ja das Schucksal letzte Woche gesagt hat: "Samira will sie nicht, dann gib Janine Christin die letzte Rose." Es geht zur romantischen Bootsfahrt an einen abgelegenen See und JC lässt die "Carina-Bombe" platzen, denn die meint es mit dem Bachelor nicht ernst und will nur berühmt werden. Während des Dates merkt man deutlich, dass Karohemd-Daniel kein romantisches Interesse an Janine Christin hat und sie in die Friendzone schieben will - "bei dir fühl ich mich wohl, wir können gut miteinander reden" - , doch leider merkt Janine Christin das nicht. Beim Gruppendate am nächsten Tag geht es für alle zum Ziplining. Mit "krassen Karabinerhaken" (O-Ton Daniel) geht es dann über eine Hängebrücke in unfassbare Höhen und dann ab durch texanische Baumwipfel. Doch "plötzlich zieht starker Wind auf" und Kristina und Jessica schweben in Lebensgefahr. Ja gut, so schlimm ist es nicht, aber sie müssen leider wieder runterklettern. Unten angekommen ist der Wind auch schon wieder verschwunden, aber erneut liegt - wie in den letzten Folgen -  "etwas Schweres in der Luft", das merken alle. Nachdem sich die Mädels wieder hübsch gemacht haben, warten sie am See auf Daniel, der eine nach der anderen zur Konsultation bittet. Jessica muss leider jetzt schon gehen. Sie hat Daniel das letzte Mal gesagt, dass Verlieben bei ihr länger dauert, aber solange kann er nicht warten, sie ist raus. Roxana bedauert das: "Schade, dass Jessi gehen musste. Sie war für mich die einzige, die normal war." Doch laut dem Bachelor hat es nicht so richtig gefunkt. "Ich brauche ja nicht viel Bestätigung", beteuert Daniel, aber die Mädels sollten halt schon alle in ihn verliebt sein. Abschließend gibt es für die übrigen vier dann eine Rose und sie dürfen wieder nach Hause fliegen.

Vietnam oder Venedig - Hauptsache Asien

In Deutschland angekommen, macht sich Daniel dann auf, querbeet durch die Bundesrepublik, um die Familien der Kandidatinnen kennenzulernen. Noch schnell an einen Baum am See anlehnen und ein bisschen mit Voice-over sinnieren, und dann geht es nach Hessen zu Svenjas Familie. Sie wohnt noch bei ihren Eltern. Daniel findet sofort ein super Thema mit Svenjas Vater: Autos. Der gibt dem Bachelor dann anschließend noch Haltungstipps für seine Tochter: "Sie ist kein Püppchen" und "nicht anschreien, wenn sie dickköpfig ist." Damit Daniel und Svenja in Ruhe auf dem Sofa kuscheln und ein bisschen knutschen können, müssen die Eltern dann die Wohnung verlassen. Als nächste Station steht Carina in Recklinghausen auf dem Plan. Sie wohnt ebenfalls noch bei ihren Eltern. Eigentlich ist es da auch ganz nett, es wird ein bisschen gekuschelt und geknutscht - auch Carinas Eltern müssen die Wohnung verlassen - und Daniel bekommt noch einen rosa Kuscheltierflamingo von Carina geschenkt, aber irgendwie zweifelt der Bachelor immer noch ein wenig ... Dann geht es zu Janine Christin nach Norderstedt. Die wohnt auch noch zu Hause. Daniel erzählt allen mal wieder die Geschichte vom Schicksal und der letzten Rose, dann quatschen die beiden noch ein bisschen - die Familie hat vorher das Haus verlassen, versteht sich - und dann ist der Bachelor auch schon wieder weg. Einen Kuss gibt es nicht, und als Zuschauer spürt man auch: den wird es nicht mehr geben. Janine Christin aber merkt das leider nicht und hat weiterhin ein gutes Gefühl. Last but not least, geht es nun zu Kristina nach Essen. Ob sie noch zu Hause wohnt wird nicht ganz klar. Daniel hat sich nach ihr gesehnt und ihre Familie erinnert ihn an seine eigene. Das Ganze wirkt irgendwie besonders und auch anders als bei den vorherigen Besuchen. Wenn sie sich küssen, ist es für Kristina "als würde sie ihren Mann küssen." Auch Ex-Kandidatin Roxana verfolgt die Szenerie aufmerksam: "Ich fand es lustig zu sehen, wie ein 32-Jähriger bei den Homedates im Kinderzimmer knutscht." Doch nun muss sich Daniel für drei der vier Frauen entscheiden. Mit Pelzmäntelchen und gepackten Koffern stehen die Kandidatinnen - blond, brünett, blond, brünett - am Hangar und warten sehnsuchtsvoll auf Daniels Entscheidung. Wer darf mit dem Bachelor zu den Dreamdates? Der Zuschauer ist nicht überrascht, aber Janine Christin schon - sie bekommt leider keine Rose. Noch während sich Daniel von der aufgelösten und weinenden jungen Frau verabschiedet, fährt der Abholtransport schon mal vor und öffnet die Türen. Noch ein Hundeblick dem schwarzen Wagen nachwerfend, eröffnet Daniel dann den übrigen Ladys: "Es geht nach Vietnam!" Es wird gejubelt, auch wenn Carina nicht so genau weiß wo das liegt - sie hat es mit Venedig verwechselt ... Endspurt nächste Woche beim Bachelor, nicht mehr lange zum finalen Rosenkrieg!