Immer noch jung - 15 Jahre Killerpilze

Zwei Jahre war der Hype um die damals jüngste Punk-Rockband "Killerpilze" aus der Region Augsburg grandios. Das war vor 15 Jahren. Dann kam das "Aus". Doch die B and war nie weg, ging nur einen eigenen Weg und der wird im authentischen Streifen zur Bandgeschichte dokumentiert, der ab 5.Oktober in die Kinos kommt.

"Immer noch jung - 15 Jahe Killerpilze" zeigt Aufstieg, Fall und Wiederaufersteheung der jüngsten Teenieband Deutschlands: Nach dem Erfolg als BRAVO-Band" und dem überraschenden Aus bei der Major-Plattenfirma drohte der Sturz in die öffentliche Belanglosigkeit. Die Dokumentation begleitet die Band auf dem steinigen Weg zurück auf die großen Bühnen der Welt mit dem Ziel, die "größte Rockband Deutschlands" zu werden. 

Authentische Aufbereitung der Bandgeschichte

Erzählt von (Ex-) Bandmitgliedern, Familie, Management, vielen prominienten Wegbegleitern (u.a. Klaas Heufer-Umlauf, Jennifer Rostock, Felix Brummer von Kraftklub, Michael "Curse" Kurth u.v.m.) und gespickt mit unveröffentlichtem Archivmaterial von der ersten Bandprobe bis zur Veröffentlichung des Erfolgsalbums HIGH (2006) gewährt der Film einen ungeschönten Blick hinter die Kulissen der deutschen Musiklandschaft, den es so noch nicht gegeben hat. 

Beim Münchner Filmfest hatte "Immer noch jung - 15 Jahre Killerpilze" übrigens bereits den Publikumspreis gewonnen.

Hier geht´s zum Trailer!

Autorin: Marion Buk-Kluger