Rezept: Hähnchenbrust mit Bananen-Nuss Kruste

Obst bei einem deftigen Essen? Das können sich die Meisten nur bei einer Pizza Hawaii vorstellen. Doch nicht nur eine Ananas eignet sich gut für Hauptspeisen, sondern auch Bananen. Die passen nämlich gut zu Hühnchen, wie wir euch im Rezept gleich einmal zeigen werden.

Als erstes müsst ihr die Hühnerbrüste in einer beschichteten Pfanne rundum anbraten und danach auf ein Backblech legen, auf dem Backpapier liegt. Da gebt ihr dem Fleisch die nötige Ruhezeit, bis es damit weiter geht.

Kocht den Jasminreis nach Packungsanleitung.

Jetzt schält die Bananen und schneidet sie in Scheiben und zerdrückt sie mit den Nüssen und dem Ahornsirup. Danach gut würzen mit Salz und Pfeffer. Ist die Masse fertig, bestreicht ihr das Hähnchen damit und gebt es für 10 Minuten bei 185 Grad in den Ofen.

Während das Hähnchen im Ofen ist, schneidet die Paprika in kleine Würfel und bratet sie in einer Pfanne mit den Erbsen an und würzt das Gemüse mit Salz und Pfeffer und gebt den Reis dazu. Jetzt Butter mit dem Abrieb und dem Saft von 2 Zitronen in einer Pfanne leicht aufschäumen und schon habt ihr ein süß-deftiges Hauptgericht.

Zutaten:

4 Hühnerbrüste

2 Bananen

1 EL Ahornsirup

100g gemahlene Haselnüsse

200g Jasminreis

2 Paprika

2 unbehandelte Zitronen

100g Erbsen

2 EL Butter

Salz & Pfeffer