Foto: MG RTL D / Tom Clark

Foto: MG RTL D / Tom Clark

Bachelor 2018 - Game of Roses hat wieder begonnen (Kommentar)

Gestern Abend ging es zur Primetime in die mittlerweile achte Runde von "Der Bachelor".  Mit viel Musik und schnellen Schnitten eröffnete RTL die erste Sendung mit einem reißerrischen Flashforward, der aufregende Zeiten mit viel Kabale und Liebe verspricht und dramatisch mit einer Ohrfeige endet.

Zuerst wird uns der neue Bachelor Daniel Völz vorgestellt. Ein 32-jähriger Immobilienmakler, der zwar in Florida lebt, aber im Herzen Berliner ist. "Heimat ist kein Ort, sondern ein Gefühl" erklärt er dem Zuschauer und isst dabei eine leckere Berliner Currywurst. Er arbeitet gerne und viel, erzählt von seiner Leidenschaft, den Autos, und freut sich über einen lukrativen Verkaufsabschluss, den er soeben getätigt hat. Doch mit einem sinnierenden Spaziergang am Strand von Miami und einem Sprung ins kühle Nass, wird nun spätestens im Voice-over klar: dieser Mann ist Romantiker und bereit für die große Liebe! Szenenwechsel Berlin: Hier trifft er sich mit seiner geliebten Oma, die seit über sechzig Jahren mit dem berühmten deutschen Schauspieler Wolfgang Völz verheiratet ist. Diese beiden sind sein `Liebesvorbild`. Als seine Oma ihm am Ende des Treffens noch 50 Euro zusteckt, weil er `das doch immer gebrauchen kann` und er das Geld schmunzelnd entgegen nimmt, schließt man die patente ältere Dame sofort ins Herz und findet ihren Enkel dann eigentlich auch ganz sympathisch. Szenenwechsel Miami: Hier besucht er seine Mutter in ihrem eigenen Geschäft, einem Laden für Babysachen, und plaudert mit ihr über alte Kinderbücher und seinen Auftritt als Rosenkavalier. Auf den Vorschlag seiner Mutter, alle Frauen doch einmal zu küssen, reagiert er verschüchtert mit einem "ja, nicht alle", und erscheint nun doch als ganz netter Typ, der gespannt ist 22 Frauen kennen zulernen und hofft, dass eine von Ihnen seine `Königin` wird, mit der er sich schick auf Events zeigen, aber auch auf dem Sofa rumlümmeln kann.

sEXY Schaulaufen AM sTRAND

Nachdem wir den Bachelor 2018 nun etwas kennengelernt haben, sehen wir 22 junge Damen - das Durchschnittsalter beträgt die gleiche Zahl - in sexy Bikinis am Strand flanieren und lächelnd dem Zuschauer versprechen, dass es "richtig lit werden wird, Leute!" In der nächsten Szene kommen auch schon alle in Zweierteams bei der Luxusvilla an und stellen sich aufgeregt dem neuen Bachelor vor. Die Nervosität geht bei manchen soweit, dass sie bereits in der Limousine beten müssen und bei der Begrüßung eine Konversation über schwitzige Hände führen. Im Vergleich dazu schlägt sich unsere Augsburger Teilnehmerin Roxana auffallend gut: Sie begegnet dem Bachelor sympathisch und freundlich in einem schlichten geschmackvollen pastellfarbenen Dress. Von "ihrem strahlenden Lächeln" beeindruckt, bietet er in guter alter Gentleman-Manier sogleich an ihr die Stadt zu zeigen - ein Angebot, auf welches die anderen Kandidatinnen vergeblich warten. Während Roxana in ruhiger Eleganz die Villa betritt, reagiert die Mehrzahl der übrigen Janinas und Jessicas übertrieben aufgeregt und angesichts des Aussehens des Bachelors scheinen einige einer Ohnmacht nahe: "Wie kann man nur so schön sein." Auch Daniel Völz scheint von der Vielzahl der Frauen, deren Namen und Aussehen er sich merken muss, überfordert zu sein, so dass er just beim abendlichen Sektempfang zwei blonde Damen miteinander verwechselt. Die nehmen ihm das jedoch nicht weiter übel und wollen sich in Zukunft so verhalten, dass er ihre Namen nicht mehr vergisst. Der Zuschauer darf gespannt sein. Auffallend sexy geben sich viele Kandidatinnen, zeigen sich in Reizwäsche und reden über ihre Vorlieben im Bett. Sehr zurückhaltend wirkt bis dato der Bachelor mit seiner Aussage nicht unbedingt alle küssen zu wollen, doch dank dem Teaser weiß man ja: das wird sich wohl noch ändern. Auch wenn die Augsburger Kandidatin Roxana in der ersten Folge wenig Sendezeit bekam, ist sie dennoch eine Runde weiter und überzeugte Daniel durch ihre Natürlichkeit. Sie könnte beim Publikum zu einem Sympathieträger der diesjährigen Staffel werden. Zudem überzeugt auch die Tatsache, dass sie sich nicht durch Sätze wie "Servus, i bims, die Amelie" vorstellte oder ein Gespräch über Bella, die französische Bulldogge des Bachelors, deren Name Programm ist, mit einem Kompliment über ihr Aussehen verwechselte. 18 Frauen sind noch im Rennen und wir blicken gespannt auf nächsten Mittwoch, 20.15, wenn es wieder heißt: "Willst du diese Rose haben?"